Gesund abnehmen mit Intervallfasten

Gesund abnehmen mit Intervallfasten
Gesund abnehmen und Coronapfunde purzeln lassen mit Intervallfasten

Gesund abnehmen und Coronapfunde purzeln lassen. Dabei liegt Fasten, insbesondere das Intervallfasten voll im Trend.

Der Winter und Corona aber auch zu wenig Bewegung haben den meisten von uns einige lästige Extrapfunde beschert. Und jetzt im Frühling stellt sich die Frage: wie kann ich gesund abnehmen und die Coronapfunde loswerden? Ist Intervallfasten eigentlich mit einem ’normalen‘ Familienalltag vereinbar?

Was genau ist Intervallfasten und welche Varianten giebt es? Und welche Fastenmethode ist für mich am besten geeignet? Hier wollen wir einige der gängigsten Varianten einmal näher unter die Lupe nehmen.

Inner Health

Was ist Intervallfasten?

Intervallfasten oder auch Kurzzeitfasten bedeutet, dass für einen kurzen Zeitraum ganz oder zum großen Teil auf Nahrung verzichtet wird. Dabei wechseln sich Nahrungsaufnahme und Fastenzeiten in täglichen, regelmäßigen Intervallen ab. Während man beim klassischen Heilfasten für mehrere Tage auf feste Nahrung verzichtet, werde beim Intervallfasten bestimmten Zeitfenster für das Essen festgelegt.

Somit ist ein kurzzeitiges Fasten in Intervallen recht gut mit einem normalen Familienalltag vereinbar.

Wichtig beim Fasten sind die langen Pausen zwischen den Mahlzeiten. In diesen Pausen kommen Verdauungstrakt und Darm zur Ruhe. Und damit sinkt dann auch der Spiegel des Speicherhormons Insulin. Der Körper leert seinen Kohlenhydratspeicher und beginnt Körperfett zur Energiegewinnung zu nutzen.

Es gibt verschiedene Varianten des Intervallfastens

16/8 oder auch 16:8 Methode

Die beliebteste Methode ist das 16/8 Fasten. Dabei wird 16 Stunden am Tag gefastet und dann in einem Zeitfenster von 8 Stunden gegessen. Üblicherweise lässt man dafür 1 Mahlzeit pro Tag aus. Also entweder verzichtet man auf das Frühstück und isst dann nur zwischen 12 Uhr und 20 Uhr. Oder aber man beginnt den Tag früh mit einer Mahlzeit und nimmt die letzte Mahlzeit gegen 17Uhr ein.

Für uns ist das 16/8 Fasten, die Methode, die für einen normalen Familienalltag am besten geeignet ist.

5:2 Methode

Bei der 5: 2 Methode wird an 2 Tagen in der Woche gefastet und and den anderen 5 Tagen normal gegessen. An den beiden Fastentagen wird die Kalorienzufuhr auf ca 500 -800 Kalrorien gedrosselt. Wichtig ist, wie übrigens bei allen Fastenarten, ausreichend Flüssigkeit zu trinken. Empfohlen werden min 2-3 Liter Wasser, Tee oder zuckerfreie Getränke pro Tag.

Weitere Intervallfasten Arten

Das 1-Tages-Fasten oder auch 6:1 Fasten bedeutet, dass man an einem Tag in der Woche fastet. Oder zumindest die Kalorienaufnahme auf ca 500 – 600 Kcal reduziert.

Eine weitere Möglichkeit ist es, an Jedem zweiten Tag zu fasten. Beim Alternative Day Fasten wird also abwechselnd einen Tag normal gegessen. Und dann am darauf folgenden Tag wird die Kalorien deutlich zu reduziert.

Alternativ dazu ist das ‚eine Mahlzeit am Tag‘ fasten (23/1) eine Variante bei der man das Essen auf eine

Season-Family

Ist Fasten gesund ?

Gesund abnehmen und dabei dauerhaft die Coronapfunde purzeln lassen?Was passiert beim Intervallfasten mit dem Körper?

Grundsätzlich ist der menschliche Stoffwechsel durchaus darauf eingestellt, längere Zeit ohne feste Nahrung auszukommen. Denn in früheren Zeiten war es durchaus üblich, dass sich Phasen des Überflusses mit Phasen des Nahrungsmangels abwechselten. Für diese ‚Hungerperioden‘ speichert unser Körper zusätzliche Energiereserven. Von diesen Depots zehrt unser Körper dann in Zeiten, in denen dann keine oder nur sehr wenig Nahrung verfügbar ist.

Jedoch ist es dann auch so, dass unser Körper auch den grundsätzlichen Energieverbrauch drosselt um zu sparen. Damit wird verhindert, dass zuviel Muskelmasse verbraucht wird.

Hier zeigt sich der große Vorteil vom Intervallfasten. Denn durch den verhältnismäßig kurzen Nahrungsverzicht kommt es nicht zu einer Reduktion des Stoffwechsels. Die Muskelmasse bleibt also erhalten.

Zusätzlich hat Intervallfasten auch weitere positive Auswirkungen. So zum Beispiel kann sich dadurch die Schlafqualität verbessern. Denn der Körper ist weniger mit Verdauungstätigkeiten beschäftigt. Auch erhöht sich durch das Fasten die Darmgesundheit. Sowohl der Insulin- als auch der Blutzuckerspiegel werden gesenkt.

myfruits.eu
NEUKUNDEN RABATT: 10% mit dem Code myfruits10 auf das gesamte Sortiment – Ohne Mindestbestellwert – Jetzt entdecken! (Code: myfruits10)

Unser Fazit:

Intervallfasten ist eine gute Möglichkeit gesund abzunehmen. Einerseits bedeutet es einen zeitlich begrenzten Nahrungsverzicht. Andererseits kann man sich ansonsten ganz normal aber bewusst ernähren. Zuätzlich hat das neben dem Verlust der lästigen Coronapfunde hat diese Fastenmethode viele weitere positive Effekte für unseren Körper. Für uns ist das 16/8 Fasten, die Methode, die für einen normalen Familienalltag am besten geeignet ist.